Aktuelle Seite: HomeOptionenPreisbildungWie wird der innere Wert eines Put ermittelt?

Wie wird der innere Wert eines Put ermittelt?

poe 03 030 030 01

Der innere Wert eines Put wird aus der Differenz Ausübungspreis minus Aktienpreis berechnet.

Beispiel: 100 – 90 = 10

Liegt der aktuelle Aktienpreis unterhalb des Ausübungspreises, so hat der Put einen inneren Wert. Die Option befindet sich "im Geld" oder auch "in-the-money".

Aktienpreis = Ausübungspreis → „at-the-money“

Stimmen Aktienpreis und Ausübungspreis überein, so ist der innere Wert gleich Null. Die Option befindet sich "am Geld" ("at-the-money"). Liegt der Aktienpreis über dem Ausübungspreis, so ergibt sich rechnerisch ein negativer innerer Wert. Da der Inhaber in diesem Fall aber die Option nicht ausübt, kann der innere Wert mit Null angegeben werden. Die Option liegt "aus dem Geld" oder "out-of-the-money".

Aktienpreis > Ausübungspreis → out-of-the-money“

Innerer Wert Put

Aktienpreis > Ausübungspreis
100 > 90
aus dem Geld (out-of-the-money)
innerer Wert: 0
Aktienpreis = Ausübungspreis
100 = 100
am Geld (at-the-money)
innerer Wert: 0
Aktienpreis < Ausübungspreis
80 < 100
im Geld (in-the-money)
innerer Wert: 20

error messagebox
00:00

Zum Seitenanfang