Aktuelle Seite: HomeOptionenOptionsstrategien mit AktienWelche Vorteile bietet die Absicherung mit einem aus dem Geld liegenden Put?

Welche Vorteile bietet die Absicherung mit einem aus dem Geld liegenden Put?

Absicherung mit einem aus dem Geld liegenden Put bedeutet, dass der Absicherer nicht das aktuelle Kursniveau absichert, sondern einen Put mit niedrigerem Ausübungspreis kauft.

Wie bei einer Teilkaskoversicherung trägt der Absicherer eine Selbstbeteiligung.

Vorteil: Die Absicherung mit einem aus dem Geld liegenden Put ist wesentlich günstiger als die Absicherung mit einem am Geld liegenden Put, da die Prämie des Put je nach gewähltem Ausübungspreis deutlich niedriger sein kann.
Nachteil: Die Absicherung greift später.

Situation

Zur Absicherung eines Aktienbestandes von 500 deutschen XY-Aktien benötigt der Absicherer (Hedger) 500 „Verkaufsrechte“. Preis der Aktie aktuell: EUR 50 Ausübungspreis der Option: EUR 45 Es werden fünf Kontrakte XY-Puts gekauft.

Versicherungsprämie

EUR 0,50/Aktie, Gesamt: EUR 250

Bei Verfall der Optionen ergeben sich je nach Aktienentwicklung unterschiedliche Szenarios (pro Aktie).

Aktienpreis bei Verfall der Optionen Gewinn/ Verlust mit Aktien Gewinn/ Verlust mit Puts Ergebnis Aktie + Put
60 +10 -0,50 +9,50
55 +5 -0,50 +4,50
50,50 +0,50 -0,50 0
50 0 -0,50 -0,50
48 -2 -0,50 -2,50
45 -5 -0,50 -5,50
40 -10 +4,50 -5,50

Die Absicherung entspricht einer Notfallabsicherung. Bei Erwartung stark steigender Kurse kauft der Anleger eine preiswerte, aus dem Geld liegende Versicherung, um gegen einen wider Erwarten eintretenden starken Kursrückgang – Crash – abgesichert zu sein.

poe 03 040 030 01

Bei Absicherung mit einem Put mit niedrigerem Ausübungspreis sind die maximalen Verluste um die Selbstbeteiligung höher: hier maximal EUR 5,50 pro Aktie.

error messagebox
00:00

Zum Seitenanfang