Aktuelle Seite: HomeFuturesPreisbildungWas ist bei der Berechnung des Preises für Euro-Bund-Futures zu bedenken?

Was ist bei der Berechnung des Preises für Euro-Bund-Futures zu bedenken?

Der Basiswert der Fixed-Income-Futures an Eurex Exchange ist fiktiv (synthetische Anleihe).

Bei Lieferung kann der Verkäufer eines Futures-Kontraktes wählen, welche der von Eurex Exchange zur Lieferung freigegebenen Anleihen er liefern will, um seine Lieferverpflichtung zu erfüllen.

Da sich die Anleihen bezüglich ihrer Coupons und ihrer Restlaufzeit beträchtlich unterscheiden können, würde es einen großen Unterschied machen, welche Anleihe zur Belieferung herangezogen wird. Die lieferbaren Anleihen werden daher über Konvertierungsfaktoren (annähernd) gleichwertig gemacht. Gleichwertig bedeutet, dass alle Anleihen eine Rendite von 6 Prozent aufweisen.



Konvertierungsfaktor = Preisfaktor = Umrechnungsfaktor

Lieferbare Anleihen und Konvertierungsfaktoren auf der Internetseite von Eurex Exchange

Für jede der lieferbaren Anleihen lässt sich mit der Arbitrage-Formel ein Terminpreis errechnen.

In der Praxis wählen die meisten Verkäufer von Futures die Anleihe, die unter Berücksichtigung des Konvertierungsfaktors für sie am günstigsten zu liefern ist. Diese Anleihe wird als Cheapest-to-Deliver-Anleihe - kurz CTD - bezeichnet. Die Preisentwicklung des Futures richtet sich nach der Preisentwicklung der CTD.

Die lieferbaren Anleihen können sich die Börsenteilnehmer auf einem speziellen Bildschirm ansehen. Hier ist die aktuelle CTD mit einem Y (Yes) markiert.

deliverablebonds

error messagebox
00:00

Zum Seitenanfang