Aktuelle Seite: HomeFuturesPreisbildungWas muss bei der Preisbildung von Aktienindex-Futures beachtet werden?

Was muss bei der Preisbildung von Aktienindex-Futures beachtet werden?

Auch für Index-Futures gilt der grundsätzliche Zusammenhang:

Liegen die Dividenden niedriger als die Finanzierungskosten, so liegt der Futures-Preis über dem Kassaindex. Im Falle höherer Dividenden – wie dies zum Beispiel in den Jahren 2010-13 bei sehr niedrigen kurzfristigen Zinssätzen gegeben war – befinden sich die Futures-Preise unter dem Niveau des jeweiligen Kassaindex.

DAX-Futures und TecDAX-Futures sind die einzigen Futures auf Performance-Indizes an Eurex Exchange. Da diese Indizes die Dividenden bereits enthalten, müssen sie in der Formel nicht noch einmal berücksichtigt werden.

Der theoretische Futures-Preis des DAX und des TecDAX liegt aufgrund der Finanzierungskosten i.d.R. immer über dem aktuellen Index. Insbesondere aufgrund kurzfristiger Handelssituationen kann der Futures-Preis jedoch unter den Kassa-Index fallen.

Zum Seitenanfang