Aktuelle Seite: HomeFuturesPreisbildung Welchen Einfluss haben Finanzierungskosten?

Welchen Einfluss haben Finanzierungskosten?

Wird ein Gut heute gekauft, aber erst in drei Monaten bezahlt und geliefert, so spart der Käufer bis dahin mögliche Finanzierungskosten ein, die er bei einem sofortigen Kauf gehabt hätte.

Diese eingesparten Finanzierungskosten fordert jedoch der Verkäufer per Termin in Form eines "Aufschlags" auf den Kassapreis.

Stellen Sie sich vor, sie wären beim Zahnarzt. Der Zahnarzt schlägt Ihnen vor, zu einem Termin in genau drei Monaten sämtliche Amalgam-Füllungen durch Gold-Füllungen zu ersetzen. Aus Angst vor möglicherweise steigenden Gold-Preisen bis zum geplanten Zahnarzttermin möchten Sie das Gold am liebsten entweder

  • sofort kaufen, bis zum Termin einlagern und dann mitbringen oder aber
  • das Gold heute per Termin in drei Monaten kaufen.

Aktuelle Marktkonditionen
Kassapreis Gold: EUR 400
Finanzierungskostensatz: 5% p.a.*
Preis Kauf Gold sofort inklusive der Finanzierungskosten: EUR 400 + (EUR 400 x 5% x 90/360) = EUR 405
* Unter Banken wird als Finanzierungskostenzinssatz die so genannte Repo-Rate herangezogen, ein Zinssatz für mit Wertpapieren besicherte Kredite. Die Differenz zwischen Geldanlage- und Geldaufnahmezins ist gering. Der angenommene hohe Zinssatz wurde nur zur Veranschaulichung gewählt und kann deutlich von den aktuellen Zinssätzen abweichen.

Mit den Finanzierungskosten muß gerechnet werden, auch wenn der Käufer entsprechend über liquide Mittel verfügt. Diese Gelder hätte er an andererseits auch verzinslich anlegen können.

error messagebox
00:00

Zum Seitenanfang