Aktuelle Seite: HomeFuturesHandel und MarginingWelche Risiken bergen Futures und der tägliche Gewinn- und Verlustausgleich?

Welche Risiken bergen Futures und der tägliche Gewinn- und Verlustausgleich?

Aufgrund der in Relation zur Kontraktgröße geringen Margin-Anforderungen besteht das Risiko zu großer Engagements.

Die Hebelwirkung, die durch den geringen Kapitaleinsatz entsteht, wirkt leider auch bei Verlusten.

Hebelwirkung

Angenommen, Sie verfügen über EUR 150.000. Dafür könnte Sie sich Aktien kaufen oder aber zehn DAX-Futures-Positionen eingehen, für die Sie insgesamt ebenfalls EUR 150.000 Margins hinterlegen müssten.* Die zehn Kontrakte entsprächen hierbei jedoch einem DAX-Aktiendepot in Höhe von EUR 2.250.000 (10 x DAX-Future-Preis 9.000 x EUR 25 Indexmultiplikator) und so verhalten sie sich auch ...

*Für das Beispiel angenommenen Margin-Anforderung.

Die Verluste können deutlich größer ausfallen als die anfänglich gestellten Sicherheiten. Verluste müssen immer sofort nachgeschossen werden, auch wenn sich die Preise am nächsten Tag in die gewünschte Richtung bewegen.

POE02020050

Können die Verluste nicht sofort in bar bezahlt werden, so besteht die Gefahr, dass die Kontrakte zwangsweise glattgestellt werden.

Zum Seitenanfang