Aktuelle Seite: HomeFuturesDefinition und BesonderheitenWelche Besonderheit existiert bei Fixed-Income-Futures an Eurex Exchange?

Welche Besonderheit existiert bei Fixed-Income-Futures an Eurex Exchange?

Fixed-Income-Futures an Eurex Exchange beziehen sich immer auf einen fiktiven Basiswert.

Beispiel:

Basiswert Euro-Bund-Futures:

Fiktive langfristige Schuldverschreibung des Bundes mit einer achteinhalb- bis zehneinhalbjährigen Laufzeit und einem Zinssatz von 6 Prozent.

Die Wahl einer fiktiven Anleihe hat einen entscheidenden Vorteil. Würde es Future-Kontrakte auf einzelne, tatsächlich existierende Anleihen geben, so würde sich die Liquidität auf viele verschiedene Futures aufteilen. Andererseits kann eine fiktive Anleihe natürlich nicht geliefert werden. Die Lieferung erfolgt dennoch in einem Korb ähnlicher Anleihen.

Erfüllung:

Eine Lieferverpflichtung aus einer Short-Position in einem Euro-Bund-Futures-Kontrakt kann nur durch bestimmte Schuldverschreibungen - nämlich Anleihen der Bundesrepublik Deutschland - mit einer Restlaufzeit von 8½ bis 10½ Jahren am Liefertag erfüllt werden. Die Schuldverschreibungen müssen ein Mindestemissionsvolumen von EUR 5 Mrd. aufweisen

Der Verkäufer des Future hat die Wahl, welche der für jeden Liefertermin von der Eurex Exchange bezeichneten Anleihen er zur Belieferung heranziehen möchte. Da es einen Unterschied machen würde, ob eine Anleihe mit einem Coupon von 5 Prozent und einer Laufzeit von 10 Jahren oder eine Anleihe mit einem Coupon von 3 Prozent und einer Laufzeit von 8,5 Jahren geliefert wird, werden die Anleihen über einen Konvertierungsfaktor gleichwertig gemacht. Die Handelsteilnehmer können die lieferbaren Anleihen im Eurex-System aufrufen:

deliverablebonds

Die Handelsteilnehmer können die lieferbaren Anleihen im Eurex-System aufrufen. Die aktuelle CTD-Anleihe wird durch ein "Y" gekennzeichnet. Die hier gezeigten lieferbaren Anleihen sind die Wertpapiere, die bei Fälligkeit im September 2012 zur Erfüllung der Lieferverpflichtung im Euro-Bund-Future genutzt werden konnten. In gleicher Weise können die lieferbaren Anleihen für alle anderen Futures auf Anleihen der Bundesrepublik Deutschland, der Republik Italien (BTP-Futures), der Republik Frankreich (Euro-OAT-Futures) sowie der Schweizer Eidgenossenschaft (CONF-Futures) abgerufen werden.

Obwohl der Konvertierungsfaktor Unterschiede in den Anleihen weitestgehend ausgleicht, bleiben kleine Differenzen, die dazu führen, dass eine der lieferbaren Anleihen aus der Sicht des Verkäufers zur günstigsten zu liefernden Anleihe wird, zur sogenannten Cheapest-to-Deliver oder kurz: CTD

Lieferbare Anleihen und die in der Vergangenheit gelieferten Anleihen (notifizierte Anleihen) können auch im Internet auf Eurex Exchange – Fixed Income Derivate abgerufen werden. 

error messagebox
00:00

Zum Seitenanfang