Aktuelle Seite: HomeEinführungStruktur der FinanzmärkteWelche Arten von Termingeschäften gibt es?

Welche Arten von Termingeschäften gibt es?

Bei Termingeschäften können unbedingte und bedingte Termingeschäfte unterschieden werden. Generell werden Termingeschäfte sowohl an Terminbörsen wie Eurex Exchange als auch außerbörslich (OTC) gehandelt. Der Begriff OTC bedeutet übersetzt soviel wie „über den Ladentisch" oder „über den Tresen" und bezeichnet den Handel zwischen zwei Handelspartnern direkt ohne Einschaltung einer Börse. Dies geschieht vielfach über Telefon, weshalb der Handel in Deutschland auch als Telefonhandel bezeichnet wird.

Die nachstehende Grafik gibt Ihnen einen Überblick, wobei an dieser Stelle nicht alle existierenden Arten von Termingeschäften behandelt werden.

POE01010040

In der Praxis verschwimmen viele Unterschiede zwischen standardisierten Börsenprodukten und individuellen OTC-Derivaten mehr und mehr. Einerseits weisen viele außerbörslich gehandelte Derivate viele standardisierte Vertragsbestandteile auf. Andererseits bietet zum Beispiel Eurex Exchange ihren Marktteilnehmern an, OTC gehandelte Derivate zu Abwicklungszwecken in das Eurex-System einzugeben. Die hierfür zugelassenen Produkte können die standardisierten Eurex-Produkte sein oder aber so genannte Flex-Produkte, bei denen bestimmte Kontraktbestandteile individualisiert werden. Die insgesamt als EurexOTC Trade Entry Services bezeichneten Funktionalitäten umfassen neben der Eingabe von Flex-Produkten zum Beispiel auch die Eingabe von Block Trades, also die Eingabe von größeren bilateralen außerbörslichen Geschäften mit entsprechender Mindestanzahl zu handelnder Kontrakte. Ein weiteres Beispiel ist die Exchange for Physicals-Funktionalität, bei der zum Beispiel außerbörslich eine Kombination von Schuldverschreibungen und Eurex Fixed Income Futures gehandelt wird, wobei die Futures als Position im Eurex-System verbucht werden.

Eine Beschreibung aller Services finden Sie hier: Eurex OTC Trade Entry

Für alle an Eurex Exchange gehandelten Futures und Optionen (Eurex Derivative) sowie alle im Rahmen der EurexOTC Trades Entry erfassten Geschäfte tritt Eurex Clearing als zentraler Kontrahent ein. Der Bereich der OTC-Geschäfte (EurexOTC) umfasst bei Eurex Clearing jedoch nicht nur die EurexOTC Trade Entry, sondern mit EurexOTC Clear auch die Rolle als zentraler Kontrahent für Zinsswaps, Aktienderivate und Kreditderivate (CDS, Eurex Credit Clear).

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter:

error messagebox
00:00

Zum Seitenanfang